fortschritt und fortschreiten

"zur medienkompetenz gehört aber auch die kunst des ignorierens und abschaltens, die fähigkeit zum medienwechsel, also die beherrschung von kontaktaufnahme, kontaktverweigerung (...) - die entwicklung von filterfähigkeit, medialer skepsis und kluger zeitökonomie. man kann es lernen, sich einen 'virtuellen mediamix' zurechtzulegen und mit fernsehen, recorder, telefon, pc, aber eben auch mit zeitungen, zeitschriften, büchern oder comics emanzipiert umzugehen.

(...)

da sitzen sie, auf ihren jogamatten; atmen ätherische düfte ein und werden plötzlich sensibel und empfindsam ... wie die romantiker, deren scheinbar lächerliches verhalten heute als widerstand erklärbar wird: als kontrapunkt zur aufklärung; als verweigerte anpassung an ein leben, das nur noch vernunftgemäß sein sollte, nur noch ziel und zweckgerichtet, effizient und (...) - aber man muss zur ruhe kommen. man muss sich selbst wieder spüren, um wieder zu lernen, menschlich zu sein ... um mithalten zu können und gut zu funktionieren, muss man vor allem kühl bleiben, sich abschotten, dicht machen. man muss wieder sensibel werden; sich anrühren und betreffen lassen ... um unterscheiden zu können, was richtig und was falsch ist ... um sich moralisch zu verhalten. um das richtige zu tun.

aus: "wenn die seele nicht mehr schritt halten kann - fortschritt und fortschreiten der technik" von angelika brauer. manuskript zur sendung.

 

// !