".. weil es eine frage von lebensqualität ist, si ..

".. weil es eine frage von lebensqualität ist, sich nicht scheiße zu ernähren, sich nicht scheiße zu verhalten und nicht mit menschen ins bett zu gehen, die man nur mitteltoll findet. wenn man aufhört, über so etwas nachzudenken, schläft man bald aus fadenscheinigen gründen mit fadenscheinigen menschen."

toller, wahrer, schöner, richtiger, bedenkenswerter satz im ansonsten noch nicht mal mehr mitteltollen neuen "neon" (friederike knüpling, kolumne, s. 114).

und während ich über den unterschied zwischen "wahr" und "richtig" nachdenke, sage ich der fuckbuddyin

(ich weigere mich weiterhin, eine frau als ..-buddy zu bezeichnen, jawohl)!

das date für heute abend ab und nehme mir fest vor, mich nicht mehr so oft mit mittelmaß zufriedenzugeben. am wenigstens bei mir selbst. und wenn ich mal so weit bin, daß ich aufhöre, über sowas nachzudenken, möge man mir bitte bescheid sagen.

mehr eigensinn! jetzt!

 

// !