witzigsein in allen lebenslagen – drei beispiele (oder: von einem der auszog und mißverstanden wurde)

im rathaus:

"kann ich hier bei ihnen diesen wisch abgeben, zwecks briefwahl?"
"ja, aber warten sie .. sie können ja auch gleich wählen, das wäre am einfachsten."
"nein, danke, briefwahl wäre mir lieber. ich weiß ja jetzt noch nicht, wen ich wählen werde."
"aber in vier wochen findet doch die wahl statt!?"
"ja eben. in vier wochen erst."
"haha, sie sind ja witzig."

beim bäcker:

"entschuldigen sie, ich hatte sie übergangen in der schlange eben."
"ach, halb so wild. ich bin student."
"sie meinen, sie haben genug zeit?"
"nein, ich meine, ich hab' mir ausgerechnet, daß ich davon auch nicht schneller satt werde, wenn ich mich jetzt aufrege oder den nächsten bäcker suche und dort einkaufe."
"haha, sie sind ja witzig."

an der supermarktkasse:

"das macht dann auf den cent ganz genau 10 euro."
"oh, moment, das hab' ich passend."
"haha, sie sind ja witzig."

(und das alles innerhalb gerade mal einer stunde. muß wohl am guten wetter liegen, daß ich überall überinterpretiert werde. spooky. aber den rest des tages werde ich vorsichtshalber nicht mehr aus dem haus gehen. drohende selbstüberschätzung und so.)

 

// !