wann wird's mal wieder endlich sommer?

ich meine, das kommt mir doch nicht nur so vor, als hätte es in den letzten drei jahren praktisch überhaupt keinen "sommer" mehr gegeben, wie ich ihn aus meiner kindheit in erinnerung habe!? lang vor und lang nach den sommerferien diese stimmung, als müsse man sich um alle möglichen dinge kümmern, kreativ sein, nachdenken, philosoph werden, wenn man "groß" ist, leute treffen, nächte durchmachen, in der sonne liegen, eine dauerkarte für's freibad anschaffen, sich dort tagsüber von pommes/mayo und flutschfinger oder ed v. schleck ernähren, am frühen abend mit runtergekurbelten fensterscheiben und peinlicher musik auf hoher lautstärke von dort nach hause fahren, …

und heute? ich erinnere mich an knapp eine woche, in der das wetter so gut war, daß man auf dem balkon liegen konnte. no need for sunscreen, though.

"überwiegend winter, und den rest auch keinen sommer – das nennen
die deutschen ihr vaterland.
"

[ – napoleon ]

ich will ja nicht meckern. der herbst ist meine lieblings-jahreszeit. praktischer als herbst geht's eigentlich kaum. aber ich vermisse so langsam wirklich mal den sommer. irgendwie.

 

// !