beitrag ohne worte. außer den folgenden.

prima. die heiße phase – das buch ist kurz vor der auslieferung (und telepolis berichtet (ahh, das fühlt sich toll an, sowas zu schreiben, wenn's mit einem selbst zusammenhängt)). und was mach' ich? ich fahr' erstmal in urlaub. diverse noch offene fragen ("paßt die buchlieferung in den briefkasten, wenn ich nicht da bin?", "wer gießt meine haustiere, während ich weg bin?" und "wieso fahre ich eigentlich in ein land, wo ich die sprache nicht verstehe, wenn ich noch nicht mal sicher-gebuchtes hotelzimmer habe?") schwirren in meinem kopf herum, werden aber durch eine latent-hibbelige nervosität überdeckt, die wohl von einer mischung aus "ich muß noch packen!", "bald kommt das buch!" und "grmblfx!" überdeckt werden. was genau "grmblfx!" zu bedeuten hat, werde ich mit meiner hinteren hirnhälfte (bei mir ist das hirn bekanntlich nicht seitlich, sondern in 'vorn' und 'hinten' zweigeteilt, hinten sitzen die niederen instinkte und weiter vorn der intellekt, daher übrigens auch meine breite stirn!) auf der fahrt ausdiskutieren.

sendepause bis dienstag. wenn ich nicht gerade über ein internetcafé in bratislava stolpere, of course. und ihr bestellt mal alle brav das buch, ja? mille grazie.

 

// !