queer eye for the big skinny obnoxious bachelorette brother idol camp swan.

25 notgeile hengste, model-typen, leben (in einem) "camp" in einem auf dschungel getrimmten studio unter ständiger kamera-beobachtung und buhlen dabei um eine magersüchtige namenlose tussi. sie nominieren sich gegenseitig zur rauswahl im rahmen dämlicher gesangs-contests und werden dabei von fünf klischee-tucken für eine band gecastet und trainiert, von denen sie beim verlassen des hauses jeweils eine rose in die hand gedrückt bekommen. am ende der show erfährt die dann doch ziemlich erleichterte bachelorette, daß alles nur ein fake respektive die junggesellen in wirklichkeit alkoholiker mit einstelligem iq waren, die ihre rollen als charmante gentlemen nur gespielt haben, um ihr den weg zum gewinn des preisgelds zu erschweren, das sie – vertraglich verpflichtet – im anschluß an die show für eine schönheits-op investieren muß (und eine therapie, wenn noch was übrig bleibt, aber das wird dann nicht mehr im fernsehen gezeigt).

(hey, rtl: wehe, ich bekomm' kein honorar für die idee, wenn ihr das durchzieht!)

 

// !