"wer sich selbst kommentiert, geht unter sein niv ..

"wer sich selbst kommentiert, geht unter sein niveau." mit seinem bekannten bonmot aus den epigrammen zu "blätter und steine" (1934) hat ernst jünger die auch unter autoren beobachtbare neigung, nicht nur zeugnis abzulegen bis zum letzten, sondern auch das eigene werk interpretierend zu deuten und gegebenenfalls zu rechtfertigen, frühzeitig für sich ausgeschlossen. mit gutem grund: es kann nicht aufgabe des autors sein, den lesern und deutern seines werkes vorzugreifen und ihnen die eigenen lesarten zu präsentieren, und es darf seinen zeitgenossen nicht einfallen, dem autor bei der kommentierung seines œuvres den primat zu geben.

[ literaturkritik.de ]

 

// !