kultureller unschuldsverlust. teufelnochmal.

nach rund 20 jahren plötzlich erst auf die röckdöts als solche im motörhead-logo aufmerksam gemacht werden (überall anderswo das phänomen längst als solches zur kenntnis genommen, nur motörhead eben schon immer mit echtem "öh" ausgesprochen) fühlt sich ungefähr vergleichbar schräg an wie das lesen "richtiger" lyrics nach jahrelangem mitsingen der ursprünglich und ausschließlich als kind herausgehörten variante.

kommt "verklärung" etwa gar nicht von "klar"?

(via)

 

// !