firmensongs. creepy.

nach dem blog-hype um westaflex und den verbindungen, die sich auszahlen (via überall) und dem halbwegs würdigen nachfolger roger rankel, dem versmaß-großmeister des vertriebstrainings (via bagasch), heute neu: bei praktikhaus singt ein zufriedener kunde, david communication läßt gleich zwei songs auf die menschheit los (ein 70-sekunden-jingle und einen 20-sekunden-firmensong) und – ganz "indie" und gar nicht mal so übel – cassandra tattoo macht einen auf hessisch (oder bayerisch?). (alle via bagasch)

weniger spannend zugegebenermaßen ist der song der agentur brainworxx, und auch der "asi song" der asi wanderreisen ist nicht unbedingt etwas, was mich zum buchen einer reise überreden könnte. entschädigt wird man aber durch den evb baupunkt firmensong der gleichnamigen gmbh, und, riesen-knaller und unbedingt anhörenswert, den con-dental-song von con dental zahntechnik.

(und jetzt alle: "ist der unterkiefer weg, ersetzen wir ihn dir komplett!")

ja, jetztisaberauchmalwiedergut.

 

// !