sting ist schuld

morgens hatte er, nach zwei tagen "erkältung plus erweiterungen", noch eine infusion gekriegt. "nichts dramatisches", versicherte balou, sein manager. bloß eine dieser infusionen, die man halt ab und an verpaßt kriegt, wenn gerade kein orangensaft im haus ist. (..)
er habe, sagt er, "nie daran gedacht, eine platte zu machen, die verkauft werden soll". was man mit gewisser erleichterung zur kenntnis nimmt.

maike schiller im hamburger abendblatt über westernhagens cd-präsentation.

 

// !