mein exfreund

heute habe ich mit mir schluß gemacht. wir waren viel zu lang zusammen, die beziehung lief destruktiv. angefangen bei kleineren dingen, die mich an mir störten, wollten wir es wohl eine ganze weile nicht wahrhaben, daß wir nicht zueinander paßten. später dann die großen streits, das gegenseitige unverständnis. und daß die beziehung nur noch aus kompromissen bestand. was dazu führte, daß weder ich noch ich ehrlich zueinander waren. in unterhaltungen mit dritten ließen wir uns entweder gegenseitig nicht zu wort kommen oder schwiegen gemeinsam. andeutungen aus meinem (oder meinem) freundeskreis, daß ich mich verändert hätte, ignorierte ich. wir verschmolzen nie so sehr miteinander, wie das all die spießer-paare irgendwann schafften, wir waren uns manchmal so fremd, wie man es nur an schlechten tagen seinen eltern gegenüber sein kann. die streits wurden langweilig, der sex war es schon immer gewesen, unsere freundeskreise kamen nie ansatzweise zusammen. heute, bei der trennung, waren wir erstmals seit über 29 jahren einer meinung. ich wünsche mir viel glück.

 

// !