kampagne zur retrospektivierung der webseiten von veranstaltungsstätten

auf webseiten von veranstaltungsstätten, neudeutsch locations, immer nur den blick in die zukunft finden. morgens schon nicht mehr nachlesen können, wer am vorherigen abend dort gespielt hat. kein termin-archiv, nichts retrospektives. wie eine fernsehzeitung, nur "heute" plus vorverkaufsintervall. öde. ich scheine der einzige zu sein, oder jedenfalls angehöriger einer seltenen aussterbenden spezies, der dort gern datenbanken und suchfunktionen hätte (man will das wort "weblog" ja schon nicht mehr in den mund nehmen, auch wenn's für verficktgenausowas prädestiniert wäre). nachschlagen können, wann genau die konzerte waren, die man vor jahren mal besucht hat. pressestimmen bzw. scans aus lokalblättern neben besucherrezensionen und links zu fotogalerien in den kommentaren. suchfunktionen. statistiken, welche bands häufig da waren. und das ganze nicht nur nüchtern als excel-to-html-output, sondern von einer coolen mitarbeitersau redaktionell betreut. statt dessen, das höchste der gefühle, schlecht besuchte phpbb-foren mit rubriken wie "musikwünsche an den dj".

(ach, zukunft, du.
wirst auch noch in der provinz ankommen, irgendwann.)

 

// !