wo bleibt eigentlich enya, wenn man sie mal braucht?

a word of advice, n-tv: dieser bedeutungsschwangere soundtrack, den ihr da kurz vor der halben und vollen stunde anstatt earth-tv immer unter die "atmo"-bilder aus london packt (slow-motion galore!, wunden in großaufnahme), und der so klingt, als wäre das zeug da im fernsehen ein spielfilm und eben nicht die realität – der ist zum kotzen. wirklich.

[..

vor allem der nachrichtensender n-tv hatte sein programm da bereits auf eine erstaunliche mischung aus börsen- und katastrophenberichterstattung umgestellt. während live-bilder zeigten, wie verletzte aus der u-bahn-station aldgate getragen und versorgt wurden, berichten sprecher und experten besorgt, daß die aktienindizes um zwei, drei, sogar vier prozent zurückgegangen seien – so, als sei das die eigentliche katastrophe an diesem tag.

..]

 

// !