fremdreferentielles auslachen

ich war auch ein wunschkind. ich hab' mir andauernd sachen gewünscht.
wobei es, genaugenommen, damals eher "wollkind" hätte heißen müssen. aber daß das idiotisch klingt, war mir schon in jenem zarten alter bewußt. ganz zu schweigen von "willkind", of course.

[aber im gegensatz zu vielen klassen- und alters-kameraden haben sich meine eltern mich nicht nur gewünscht, sondern wirklich gewollt. und das tun sie auch heute noch. einer der gründe, weshalb ich nie meinen nachnamen geändert habe.]

weniger kryptik!

 

// !