creative weblogging

".. ist im durchschnitt täglich ein beitrag zu schreiben (zwischen 70 und 350 worten). dafür gibt es ein (kleines) honorar von 225 dollar + mwst./monat. (...) aktuell würden wir in deutschland z.b. gerne neue weblogs zu den themen dating, online-wetten, onlinemarketing, mode, digitalkameras, luxusartikel, kreuzfahrt, privatrecht, java/ php, sap oder netzwerksicherheit starten."

ich übersetz' das mal, ja?

"wir haben ein bißchen knete und würden gern was mit medien machen. dafür suchen wir leute, die schreiben können. die knete behalten wir aber zum größten teil selbst, da wir schon irgendwie ahnen, daß unser laden nie so toll laufen wird, daß google uns kaufen will. wie dieses 'weblog'-ding funktioniert, wissen wir zwar auch nicht so genau, aber der typ vom consulting meinte, das wäre hipper scheiß. falls sie das auch alles so toll finden wie wir, melden sie sich doch bei uns."

liebes team von creative weblogging, respektive liebe in der "after-work-golf"-openbc-gruppe eingetragene schlipstragende marketing-vollidioten:

gern erläutere ich euch einmalig in rund 6300 wörtern detailliert bzw. ausführlich und begründet (allerdings nicht ohne den gebrauch von kraftausdrücken, fürchte ich), wieso ihr mit eurer idee scheitern werdet. scheitern nicht, indem ihr keine deppen finden werdet, die sich auf eine solche anfrage hin melden, – sondern mit eurer "vision", so ihr überhaupt eine habt, mit eurem geschäftsmodell, das auf excel anstatt auf /ideen/ basiert.

die dafür versprochenen ca. 200 euro netto erbitte ich allerdings per vorkasse auf meine per e-mail zu erfragende bankverbindung. vielen dank.

 

// !