namensfetter, der:

boulevardesk orientierter schlußredakteur mit einem faible für den "bold"-button der textverarbeitung zwecks gewünschter anhebung der dramatik durch künstliche wortbetonungen. der namensfetter ist anzutreffen a) bei eher banal-orientierten veröffentlichungen respektive dämlicherer zielgruppe; oder b) im ironisch gebrochenen kontext in weblog-texten gelangweilter hauptstädter (die sich dabei zudem gegen ende noch in der grammatik verhaspeln).

 

// !