wir leben von einem glauben, der unserer gegenwart vorauseilt

und was sind denn schon 11 monate, so im rückblick, und vor allem im vergleich mit ein paar kurzen augen-blicken? du läufst nach hause, obwohl du da draußen ja schon zu hause bist, aber du läufst zu deiner günstig liegenden wohnung und hast gerade noch so viel stolz, dich dort selbst auszulachen als allumfassende und damit rettende übersprungshandlung. machst im kopf deinen eigenen mashup, ordnest synchronisierst den stoff, der dich seit tagen anbrüllt, den aber eben nur du hörst, und überlegst dir, ob du angesichts des nahenden wahnsinns nicht eigentlich doch künstler werden solltest. müßtest. raus aus dem indiejungs-ding, das dir sowieso nicht steht. aber ehrlichkeit ist ja auch schon länger als 11 monate her. auch die vor dir selbst. und das kommt direkt mit rein in den mashup. die bastarde, die dich jetzt nach hause bringen, sind also nicht mehr leidenschaft und zuversicht, sondern wahn und skepsis; "grotesk" ist ja schließlich auch nur ein euphemismus für "zynisch". du sangst die ganze zeit von ihr.

training yourself not to care //

(yet to sing of love, love must first shatter us)

 

// !