ka-pi-tu-la-tion.

wenn mir vor 4 jahren jemand erzählt hätte, daß ich den neuen alben von tocotronic und interpol (ausgerechnet!) so sehr entgegenfiebere, hätte ich ihn auch für wahnsinnig gehalten. im zweifel zählt aber immer das "alter->weisheit"-argument, klar.

(auch so ein blogger-ding: erklärt man sich, und wenn ja, warum nicht?, für wochenlange schreibabstinenz? und bei wem, vor allem? ist das dann nicht seit ende 2003 auch mal durch, all dieses "für die leser schreiben"? oder ist das nur wieder dogmatisch in der anderen richtung, sich einen scheiß drum zu kümmern, ob man "leser" hat? oder wofür und weswegen man eigentlich schreibt, das reflexionsding, warum gerät man da beim nachdenken immer so schnell in rekursionsschlamassel?)

duplo gibt's jetzt übrigens auch in zartbitter.

 

// !