"wenn wir am boden sind, werden wir einfach liegen bleiben, und das wird unser größter trost sein."

aber auch die sache mit dem bauchgefühl ist ja eine eher holprige, denn das magengeschwür überdeckt eben meistens auch die echte empfindung aus jener gegend. und das mädchen ist nun mal – wirklich – kein mädchen mehr, da hattest du recht, nur damals nicht reflexiv genug; und wären wir in einer geschichte (vgl. "gäb's hierzu ein drehbuch"), dann. ja, dann. musik müßte exorzierbar werden, und orte und seelen und die /kleinen wahrnehmungen/ sowieso, aber dann wäre ja auch keine spannung mehr da, und was sollte das alles noch sein ohne spannung und differenz? auch so ein symptom: das /potential zu etwas/ emuliert die eigentliche empfindung. wenn schon keine verwegenheit, dann doch bitte –, .. zurück auf anfang (herbst 2005).

 

// !