durchbrennen ("mamihlapinatapai")

der permanente subtext macht mich fertig (- aber, klar, die grundlegendsten prozesse von allen sind ja meistens die, die für hohe cpu-auslastung verantwortlich sind). das eingebundensein in bedeutungen, wenn wir uns sehen, und in andere wenn wir uns nicht sehen. none of our secrets are physical, sagt kevin barnes. also: diese momente der gewissheit, in einem moment in deinen gedanken zu sein, und dein wissen darüber, und umgekehrt – das narrative verliert so sehr an wichtigkeit, angesichts dieser runtergeschraubten /granularität/ bis zum augenblick, bis zum moment, zum zucken einer einzelnen synapse. ze bits and ze bytes of atemberaubung. "den nächsten gang einlegen musst du jetzt aber", sage ich immer dann, wenn meine rechte hand gerade auf deinem bein liegt, und wäre ich nicht so sehr mit wahrnehmen beschäftigt in diesem moment und mit sehnsucht in allen anderen, würde ich über die doppeldeutigkeit schmunzeln.

 

// !