berufswunsch millionär

wenn ich irgendwann in den nächsten wochen hier nichts mehr schreibe, hab' ich mich übrigens in die karibik abgesetzt. ab sofort gewinne ich nämlich im lotto. jawohl.

wobei karibik ja auch so ein klischee-reiseziel ist. ich glaube, wenn man in irgendeiner der größeren quizshows in die engere auswahl kommt und den fragebogen über sich ausfüllen muß, werden leute, die bei der frage "was würden sie mit der million machen?" nur "karibik" antworten, sofort und ohne gnade durch das unoriginalitätsraster gefallen werden. genau wie "erstmal sicher anlegen" oder "einen teil spenden, einen teil ausgeben und mit dem größten teil ein haus bauen". laaaangweilig!

ist das eine art von zivilisationskrankheit, sich mit solchen fragen ("was würde ich darauf antworten?") schon dann zu belasten, wenn man sich noch nicht mal für die dazugehörige quizshow angemeldet hat? was muß ich antworten, um origineller zu wirken als ich es bin? wenn man sich vornehmen muß, spontaner zu werden? wenn man sich noch nicht mal traut, bei der hotline der quizsendung anzurufen, weil man sich keine antwort auf diese frage zurechtgelegt hat?

marktlücke alltags-image-berater bzw coolness-trainer.

 

// !