social bookmarking

hiermit melde ich patent, markenschutz, ideen-klau-vorbehalt und was es sonst noch so gibt an für "social bookmarking".

die situation war bisher: ein übervoller, mühvoll sortierter bookmark-folder. keine gescheite software, um das alles zu verwalten. wenn man mal was in unterordner gestopft hat, dann hat man's eh nur mit der volltextsuche in bookmark.htm wiedergefunden. alles doof.

die lösung: die adresse irgendwem schicken. per icq, per mail, in sein weblog posten, whatever. diese ganzen blöden kleinen "netten seiten", von denen man nie weiß, ob man ihre adresse nochmal braucht – all die werden in einem bekanntenkreis verteilt. wenn ich später nochmal was suche, dann kann ich mich immer daran erinnern, wen ich damals auf die betreffende seite aufmerksam gemacht habe, oder ich durchsuche meinen sent-ordner, oder dergleichen. überhaupt wird der sent-ordner nie wieder gelöscht, und die icq-history ist auch sehr wichtig.

jedenfalls halte ich das für ein relativ revolutionäres konzept. jawoll. und das [tm] auf "relativ revolutionär" hol' ich mir auch noch irgendwann.

 

// !