gegen das vergessen.

zu der zeit, in der alles besser war. damals gab es auf mtv (dem einzigen musiksender im kabel) noch 120 minutes (später alternative nation, mittlerweile keine ahnung), moderiert von paul king (der inzwischen nachts auf billigsendern time-life-kram zu verkaufen versucht), und einem trailer, in dem front 242 und frontline assembly vorkamen. damals, als es noch die party-zone und die chill-out-zone gab, jeden samstag nachts von 0 bis 4 uhr (sonntag früh), zuerst zwei stunden party-zone, dann zwei stunden genialer ambient, frickel-mucke, bleeps und videokunst. das einstündige fsol-video hab' ich im rahmen der chillout-zone genauso zum ersten mal gesehen wie den end-of-orgy-remix eines endraum-songs, viele orbital-kunstwerke und natürlich aphex twin. jeden abend ray cokes, davor noch "dial mtv" (sponsored by pepsi) mit (u.a.) rebecca de ruvo (schlaflose nächte für pubertierende jungs – was ist aus der eigentlich geworden?) und simone angel, die wohl gerade wieder mit ihrer gesangskarriere gescheitert ist.

going back in time even more, als das damalige tele5 noch nicht mal so, geschweige denn dsf, sondern "musicbox" hieß, das wiederum aus dem deutschen super-channel (oder war's andersrum?) entstanden war. goofy förster (verkloppt zur zeit reisen auf neun live und anderswo), al munteanou (rtl2-off-sprecher für alles, was amerikanisch und cool klingen soll), christoph teuner (derzeit bei n-tv), mike carl ('ne weile bei rtl2, mittlerweile wohl in der versenkung verschwunden) und vor allem "off beat" mit sabine reimann. hach.

und heute? tele5 ist dsf, und das neue tele5 ist so prickelnd wie kabel1 nach mitternacht. bei mtv sind nora tschirner und markus kavka die einzigen lichtblicke, und eine sendung für gute elektronische musik gibt's seit der absetzung von "electronic beats" auf viva auch nirgendwo mehr. statt dessen giga und drei shopping-kanäle.

nein, auch diesmal wieder keine pointe in diesem posting, ich nostalgiere nur gerade ein wenig so vor mich hin. und mein stil läßt um diese zeit eh zu wünschen übrig.

gute nacht.

 

// !