zitat des tages

"(...) nach der stunde der flamme wird sich ein schrecklicher orkan anbahnen und es bleibt nichts lebendiges. danach wirbel und orkane werden eure häuser ausrotten und städte mit asche vermischen. die hölle wird sich auftun, myriaden von seelen werden hinausgeworfen, alles vermischt sich auf der erde. die grenzen zwischen der welt der toten und der welt der lebendigen beginnt sich allmählich auszugleichen. auf der erde werden gleichzeitig die höllenopfer, die verklärten lebendigen sowie die emporgestiegenen himmelsbewohner leben. die todessehnsucht erfaßt die seelen der lebendigen, wenn aus der erde das stöhnen der verstorbenen hörbar wird und das dumpfe getöse der hölle sich tag für tag weiter verbreiten wird. es wird scheinen, daß bald die ganze erde in stücke gerissen und auf alle seiten zerstreut werde. die unterirdischen sphären erzittern, die erde wird sich allenthalben aufreißen und flammen auf die menschen speien."

jo, ein ganz normaler nachmittag also, sag' ich doch.

 

// !