"it's all a matter of technique. we have it, and you don't, so if you shut the fuck up, we'll play some songs and everyone'll be happy."

mal abgesehen vom verlangten eintrittspreis haben die sisters vorgestern in fürth durchaus gerockt, was ich zwar gehofft, aber eigentlich nicht erwartet hatte. überheblich-cooles rockstar-gehabe, so muß das sein – andrew eldritch mit sonnenbrille und im weiß-orange-farbenen t-shirt mit bomberjacke drüber, dazu zwei gitarristen und natürlich doktor avalanche – dreieinhalb personen auf der bühne, ein paar hundert im publikum, ca. 90 minuten eine nette auswahl hauptsächlich älterer songs (kunststück, das letzte richtige album ist 1990 erschienen), dazwischen dezent eingestreut ein paar neue gassenhauer ("we are the same, susanne"), "vision thing" als letzte zugabe – prima abend.

sisters of mercy, live photo

[nicht so ganz eine konzertkritik, ich weiß. scheiß drauf.]

 

// !