kurz-review: pinkostar – the trick is to keep breathing

die promo, die heute hier im briefkasten lag, enthält 5 von den 15 songs des albums, diese 5 songs sind snippet-versionen von jeweils ca. eineinhalb minuten länge, außerdem ist die cd dann noch kopiergeschützt und läßt sich bei mir nur in einem von drei vorhandenen playern abspielen. selbst als untersetzer ist das ding zu klein (3"-cd), und die band-webseite läßt sich nur mit dem internet explorer ansehen. jungs, gibt's noch mehr fettnäpfe, in die man treten könnte? wieso macht ihr euch eigentlich die mühe und verschickt promos? über so einen dreck soll ich doch nicht wirklich eine kritik schreiben!?

[schade eigentlich. die musik soll ja angeblich ganz gut sein, hab' ich mir sagen lassen.]

[[wobei, ich könnte natürlich eine ältere beatles-plattenkritik hernehmen und ... ach, nein, lassen wir das.]]

 

// !