und wo wir gerade dabei sind

kürzlich in einer fußnote in einem skript die these gelesen, daß synonyme im eigentlichen sinne nicht existier(t?)en (mit dem konjunktiv hatte ich's noch nie so doll), da es keine zwei wörter mit der genau gleichen bedeutung gäbe. jede bezeichnung für ein ding betont andere facetten dieses dinges, jeder begriff hat eine andere "herangehensweise" an die gemeinte bedeutung. klingt spannend (ist ja durchaus sexy, wenn jemand gut mit sprache umgehen kann) und gefährlich (was formulier' ich nun, was ich genau meine?).

sollte ich in einer ruhigen minute dann doch mal drüber nachdenken.

 

// !