das schnellste gummibärchen der welt

als projektil wurde ein weichelastisches kompositmaterial mit unregelmäßiger oberflächengeometrie mit einer typischen masse von 2,17g gewählt. die zusammensetzung aus glukosesirup, zucker, gelatine, dextrose sowie einigen pflanzlichen auszügen verleiht dem material eine hohe elastizität und eine gute dichtwirkung. wegen der einfachen verfügbarkeit wurde ein industriell gefertigtes projektil der firma hans riegel bonn, erhältlich unter dem handelsnamen "goldbären", verwendet.

technische universität münchen, fachgebiet raumfahrttechnik - beschleunigung weichelastischer projektile.

 

// !