parteien zur wahl

parteien mit landeslisten bei der bundestagswahl – nicht alle davon sind auch in jedem land wählbar.

- sozialdemokratische partei deutschlands (spd)
– christlich demokratische union deutschlands (cdu)
– christlich-soziale union in bayern e. v. (csu)
– bündnis 90/die grünen (grüne)
– freie demokratische partei (fdp)
– partei des demokratischen sozialismus (pds)
– partei rechtsstaatlicher offensive (schill)
– familien-partei deutschlands (familie)
– mensch umwelt tierschutz (die tierschutzpartei)
– nationaldemokratische partei deutschlands (npd)
– die grauen – graue panther (graue)
– humanistische partei (hp)
– kommunistische partei deutschlands (kpd)
– christliche mitte – für ein deutschland nach gottes geboten (cm)
– partei bibeltreuer christen (pbc)
– bayernpartei (bp)
– deutsche zentrumspartei – älteste partei deutschlands gegründet 1870 (zentrum)
– ökologisch-demokratische partei (ödp)
– bürgerrechtsbewegung solidarität (büso)
– alternative spirituelle politik im neuen zeitalter (die violetten)
– feministische partei die frauen (die frauen)
– die republikaner (rep)
– partei für rentengerechtigkeit und familie (prg)
– aufbruch für bürgerrechte, freiheit und gesundheit (aufbruch)

die appd läßt zu dem thema übrigens verlauten:

"allgemein wurde festgestellt, daß die zeit zu knapp, der streß zu groß und der anteil der leistungswilligen im landesverband zu gering ist – diesen obliegt ja letztlich die durchführung der organisatorischen und bürokratischen anteile einer solchen wahlteilnahme. zudem bestand eine verbreitete unlust, sich jedesmal am parlamentarischen rummel zu beteiligen, nur weil gerade eine bundestagswahl vor der tür steht."

und chance 2000 gibt's ja leider nicht mehr.

 

// !