ich und du.

ich geb's zu: ich bin geil auf visits, ich bin eine pageview-hure. ich freue mich diebisch über jeden einzelnen link nach hierher und jedes entlinken stürzt mich in tiefe persönliche krisen. wenn ich die blogawards-nominierungen sehe, hol' ich mir einen runter, ich beobachte ca. 13x täglich die sitemeter-grafiken. ich lasse argh.de-buttons, -autoaufkleber und -shirts drucken, schließlich hab' ich brandeins im abo – argh! als marke. ich warte auf job-angebote für solches textgefurze, nur um diese dann stolz absagen zu können, ich finde begrüßungen wie "ach, der von argh.de?" geil, und mit meinem presseausweis akkreditiere ich mich immer öfter nicht mehr über das magazin, für das ich eigentlich schreibe, sondern mit der angabe "argh.de / weblog". und es klappt sogar.

aber ich würde all das natürlich nie zugeben. ich stehe vollkommen über den dingen, schreibe cool wirken sollendes meta-gesumse wie dieses hier, schizophreniere fröhlich in der gegend herum, kokettiere mit meiner antrainierten gelassenheit und blogge mit runtergelassenem fenster (aber aufgedrehter heizung, sonst wird's schließlich kalt).

seltsam, was aus diesem ding hier geworden ist.

[ frank l. | 2003-12-04 | 01:55 | # ]

aus der reihe "floskeln":

daß das alert-magazin im editorial "viel spaß" wünscht, hat ungefähr einen genau so faden beigeschmack wie "viel glück" vor einer prüfung gesagt zu bekommen.

[und ich bin mir übrigens wirklich nicht sicher, ob im vorigen satz nicht doch ein komma fehlt.]

[ frank l. | 2003-12-04 | 01:47 | # ]

neue party-location in berlin

"bei der letzten ikea-eröffnung in berlin hat mich der halbe betrieb meines freundes live in der berliner abendschau gesehen. eine freundin hatte mich überredet, mit ihr dort 'ein glas sekt' (ich hasse sekt!) zu trinken (die kamera erwischte uns zehn stunden später volltrunken auf einem sofa), daraus wurden dann viele viele flaschen (!) und alles endete mit kaputten autoheckscheiben, toten fröschen in einem vergessenen paket, einem beziehungskrach (sie), beim klauen erwischt, und meinem freund, der uns abholen sollte (da waren wir schon mit dem auto ohne heckscheibe auf der autobahn) und erst einen tag supersauer war, aber dann als er die ganze lange story hörte (mittlerweile erlebten wir die kopfschmerzen unseres lebens) vor lachen fast erstickt wäre."

[aus einer mail eines bekannten, zitiert mit erlaubnis des verfassers]

mach' ich was falsch, wenn mein leben selbst in ikea-filialen bedeutend langweiliger verläuft?

[ frank l. | 2003-12-04 | 01:44 | # ]

"ich glaub, mir geht's zu gut."

(keine rechtfertigung, nur 'ne erklärung.)

[ frank l. | 2003-12-04 | 01:31 | # ]

mein wahlkrampf wird ausschließlich durch spenden finanziert: ich spende hübschere buttons.

blogawards-button #1 blogawards-button #1

blogawards-button #1 blogawards-button #1

so, und jetzt geht mich nominieren. los!

[ frank l. | 2003-12-02 | 20:31 | # ]

'angewandte' dummheit

bei einem dieser endsdämlichen 01379-gewinnspielchen auf rtl mit zwei antwortmöglichkeiten im vollbesitz meiner geistigen kräfte absichtlich für die offensichtlich falsche antwort angerufen. 49 cent ärmer gewesen, trotzdem tierisch gut gefühlt. man muß die idioten mit ihren eigenen waffen schlagen.

[ frank l. | 2003-12-01 | 17:27 | # ]

 

// !