bei der geburt getrennt

"gondors truchsess denethor (...) gibt zu, dass er sich wünschte, sein sohn faramir wäre an boromirs stelle gefallen. faramir reitet daraufhin mit seinen männern zur verlorenen stadt osgiliath, die von den orks eingenommen wurde. ein dem tode geweihtes unterfangen. gleichzeitig singt pippin für denethor ein klagendes lied."

[ 'piegel online über den herrn der ringe ]

"gwyneth molesworth fährt nach north cothelstone hall zurück, aber nicht über middle addlethorpe, sondern über north thurston, thrumpton castle, middle fritham und nether addlethorpe. dort trifft sie priscilla molesworth, die mit lord molesworth-houghton noch nachts von middle fritham nach north cothelstone hall fahren wollte."

[ loriot, "die zwei cousinen" ]

[ frank l. | 2003-12-17 | 01:38 | # ]

visionen bei suhrkamp

popvisionen / minusvisionen

[ frank l. | 2003-12-17 | 01:35 | # ]

.\ /.

ein recht interessantes gefühl ist das ja auch, wenn ich jetzt hier erwähne (:), daß mir vor einiger zeit aufgefallen ist, daß ich nur meine linke unabhängig von meiner rechten augenbraue hochziehen kann, nicht aber umgekehrt – also, daß, wie gesagt, wenn ich das hier erwähne, ich mir wunderbar vorstellen kann, wie viele leute genau jetzt -beim lesen- mit ihren augenbrauenmuskeln herumexperimentieren.

(und spätestens als sie am ende des gerade beendeten satzes angekommen waren, grinsen mußten und sofort wieder mit der augenbrauengymnastik aufgehört haben. aber da wird nichts draus werden. rosa elefanten. irgendwann, nachher, wenn ihr in der küche steht oder im bett liegt oder auf dem klo sitzt, werdet ihr wieder dran denken, und ihr werdet versuchen, eure augenbrauen getrennt voneinander zu bewackeln. und ich bin schuld. harrharr. [insert dämonisches lachen here.])

wunderbar, ist es nicht?

[ frank l. | 2003-12-16 | 01:47 | # ]

c64 cracker-intros als flash. großartig retro, nos ..

c64 cracker-intros als flash. großartig retro, nostalgischer pflichtlink für mittzwanziger. gefunden bei ingo.

[ frank l. | 2003-12-16 | 01:32 | # ]

post-kastratives verhalten

"der kater klagt nicht mehr, sondern guckt mich nur noch vorwurfsvoll an oder wendet mir den rücken zu. am nachmittag probiere ich, ihn ein wenig zu belustigen, indem ich zwei walnüsse über den boden rollen lasse. er tatzt halbherzig daran rum und mir fällt auf, daß es gut ist, daß mein kater kein größeres hirn hat: sicher hätte er es als grobes foul gewertet, daß ich zum spielen ausgerechnet zwei nüsse aussuchen mußte."

keine nüsse für jans kater.

[ frank l. | 2003-12-16 | 01:20 | # ]

sadamn

ich versteh' das richtig? der böse diktator wurde also aus einem erdloch ausgegraben und an einen geheimen ort gebracht? ja, .. und auf einmal "ist nichts ist mehr so, wie es war". ich merk' schon.

[ frank l. | 2003-12-15 | 01:22 | # ]

n-tv, trailertime

"themen

[dramatische pause]

die die welt bewegen

[dramatische pause]

menschen

[dramatische pause]

die geschichte schreiben."

[ frank l. | 2003-12-15 | 01:21 | # ]

und früher war eben doch alles einfacher.

"ihre flirtchance liegt bei 0%, da sie noch nicht registriert sind."

[ frank l. | 2003-12-15 | 01:20 | # ]

dude ..

weblogs.com statusmeldung

[ frank l. | 2003-12-15 | 01:18 | # ]

they shaved saddam.

wann lief denn eigentlich das casting für die "we got him" -pressekonferenz, und wo kann man das script mal nachlesen? das hätte sich doch kein seifenopernautor besser ausdenken können. eigentlich warte ich ja gerade auf den moment, in dem saddam in einem käfig mit 2×2 meter grundfläche in die pressekonferenz reingerollt wird, während im hintergrund vangelis (oder notfalls alice cooper) läuft und dubyah grinsend im indiana-jones-outfit auf großbildleinwand zugeschaltet wird. nachdem der anwesenden "presse" körbeweise faule eier und tomaten ausgeteilt wurden.

[ frank l. | 2003-12-14 | 14:01 | # ]

verfall

"die strähne da vorn, sind das da graue haare?"
"tja. die strähne hier vorn, das sind graue haare."
"wow. echt oder gefärbt?"

süß, was man mir so zutraut.

[ frank l. | 2003-12-14 | 03:45 | # ]

das ticken der unruh

"heute erscheinen menschen, die sich für technik interessieren, sonderbar romantisch. als wollten sie mit einem blick auf die mechanik mit ihren zahnrädern, schneckenfedern und umlenkrollen gleichzeitig zurück in eine andere, bessere welt sehen, in der maschinen beherrschbar waren."

neugier auf das funktionieren.

[ frank l. | 2003-12-13 | 20:24 | # ]

immer noch halbschief im großhirn rumliegend:

leute beim "großen webloggertreffen" am montag in berlin, die sich mit dem namen ihrer webseite vorstellen. hallo, ich bin das weblog soundso. bis zum einschlafen dienstagfrüh noch drüber nachgedacht – während der schlaf-pinkelpause dienstag vormittag deswegen fast im affekt argh.de komplett gelöscht, dann aber doch zu schnell wieder eingeschlafen.

[ frank l. | 2003-12-11 | 23:58 | # ]

 

// !