..

telsa (scene from 'absolute giganten')

[ frank l. | 2005-02-28 | 23:59 | # ]

plan für donnerstag, den 24.2.:

welt der t-shirt-größenangaben mit erfindung von xm revolutionieren.
(in der pressemitteilung originalität vorgaukeln.)

[ frank l. | 2005-02-24 | 02:55 | # ]

neuerscheinungen

neuerscheinungen der nächsten monate, die sich auf meiner überhauptnichtmehrerwartenkönnen-skala am oberen rand derzeit um die ersten plätze streiten, sortiert als momentaufnahme ebendieser ersten plätze, fallend, ohne weiteren kommentar außer dieser jetzt schon viel zu langen einleitung, die auch nur kaschieren soll, daß mir geradezu die worte fehlen und ich mich deswegen mit meta-gefasel zu retten versuche und damit auch noch kokettiere (aber für um zu linken auf die band-sites hatte ich doch noch zeit):

thee silver mt. zion memorial orchestra & .. – horses in the sky
autechre – untilted
trisomie 21 – happy mystery child
deine lakaien – april skies
moneybrother – to die alone
nine inch nails – with teeth
new order – waiting for the sirens' call
yo la tengo – prisoners of love
barbara morgenstern & robert lippok – (t.b.a.)

wolltschnurmalgesagtham. ich habe desweiteren noch nicht dermaßen die bodenhaftung verloren um zu glauben, daß solche listen irgendwen hier interessieren, beeinflussen, beeindrucken, stören oder kümmern würden täten müßten sollten. aber das ist ja das schöne daran, wenn's in einem weblog keine kommentarfunktion gibt. eat this.

(und was machen wir morgen, franky?)

[ frank l. | 2005-02-24 | 02:47 | # ]

nine inch nails live with teeth 2005

10. juni scheeßel, hurricane festival
12. juni tuttlingen, southside festival
14. juni wien, outdoor arena
15. juni berlin, columbiahalle
24. juni interlaken, greenfield festival
25. juni oberhausen, area 4 festival

vollständige liste hier drüben.

[ frank l. | 2005-02-23 | 08:57 | # ]

chemieunfall in mainz?

"polizei und sicherheitskräfte schweißten kanaldeckel zu, zogen absperrungen und bauten postkästen ab. morgen werden die geschäfte in der innenstadt geschlossen bleiben. bewohner rund um das mainzer schloß wurden gebeten, ihre wohnung nicht zu verlassen."

[ n-tv, gerade eben, sinngemäß mitgetippt ]

fehlt nur noch der durch's bild rollende rosenbusch und die duell-szene aus dem western ("kinder! sofort ins haus!") ist perfekt. und sowieso wahrscheinlich näher dran an der wirklichkeit, als man's wahrhaben möchte. der internationale terrorismus lauert in deutschen briefkästen.

[ frank l. | 2005-02-22 | 15:28 | # ]

leistenbruch live on stage

post von der krankenkasse. einladung und flyer zu einer informationsveranstaltung über "leistenbruch / narbenbruch" ("spezialisten geben hintergrundinformationen und stellen neue operationsmethoden vor"). mit running order und sponsoren-logo. straffer zeitplan. elf vorträge zum thema an einem mittwochabend in einem gemeindesaal. wenn der flyer nicht so gelb wäre, könnte man's glatt für ein grindcore- oder deathmetal-festival halten (leistenbruch als headliner, nebenprojekt narbenbruch als support, präsentiert von $krankenkasse). fürchte, mein freiassoziationsmodul benötigt einen dringenden bugfix.

[ frank l. | 2005-02-22 | 13:17 | # ]

das meta-interesse an paris hilton.

wer erwähnt sowas auf seiner webseite? und wieso (grund/zweck)? warum rufen menschen die angebliche telefonnummer von vin diesel an, nur um ihn "hello?" sagen zu hören? macht mich das glücklich, die mailadresse von lindsay lohan zu besitzen? genau so glücklich vielleicht, wie ein erfundenes viertelseitiges interview mit ihr in der gala zu lesen? wer wirft als erster "grassroot-journalism" in die runde, wer antwortet mit "investigativ-blogging"? "because we can", ich weiß. aber we don't care, darum geht's doch. nicky hilton private plane to vegas. warum wäre ein gehackter sidekick (der begriff an sich ist ja schon auf siebzehn verschiedene arten ankicherbar) eines john doe vielleicht sogar interessanter, aber weniger von interesse? was für einen kurznachrichten-schreibstil benutzen menschen wie paris hilton? wer ist richie rich? wer ist paul weirdo? leiden auch die nonames aus dem adreßbuch unter fan-anrufen? was sagt das über uns aus (ausnahmsweise mal ohne anführungszeichen)? wieso macht mich die resonanz auf all das trauriger als es paris hilton damals mit ihrem sex-video geschafft hatte? und wieso linke ich nicht zu einer der zig seiten, die das thema erwähnen? wieso werde ich nicht gefragt, ob ich die telefonnummer von pauly shore überhaupt haben wollte? do business woth andre harell somehow. bestimmt alles nur fake, fbi und cia kommunizieren mit terroristen, hat mal jemand die anfangsbuchstaben entkryptisiert? and what conversation might that be bitch? what do you think kristen did she learn her lesson? welsome back to gamma? i think gamsy wants a little kiss its a gamma tradition gamsy is waiting. ich hätte psychologie studieren sollen. oder wenigstens andré breton lesen.

[ frank l. | 2005-02-21 | 18:42 | # ]

"gifhorn muß doch eigentlich eine cartoon-stadt s ..

"gifhorn muß doch eigentlich eine cartoon-stadt sein, sonst hieße sie ja jpghorn."

[ frank l. | 2005-02-21 | 16:19 | # ]

die yps-generation wird erwachsen.

"o'reilly make: the first magazine devoted to digital projects, hardware hacks, and d.i.y. inspiration." (und ein weblog gibt's natürlich auch. macgyver, watch and learn!)

[ frank l. | 2005-02-20 | 14:22 | # ]

"entschuldigung, ich habe doch nur zwei schoko-ri ..

"entschuldigung, ich habe doch nur zwei schoko-riegel gekauft."

[ frank l. | 2005-02-20 | 12:57 | # ]

delirial

vorhin bemerkt, seit einiger zeit nur noch mit fest angespannter, geballter faust (rechtsseitig) einschlafen zu können. druckstellen in der handfläche nach dem aufwachen, keine kopf- aber sehr wohl gliederschmerzen. workaround statt bugfix: fingernägel kürzer schneiden. kampfgeist! morgendliche miese laune schätzen lernen.

[ frank l. | 2005-02-20 | 03:28 | # ]

wahlkampfabschlußveranstaltungen

"vielleicht ist das das ergebnis, wenn man sich jahrzehntelang immer wieder ins dickicht stürzt: da erschreckt einen am ende der trimmdich-parcours im grafenberger wald mehr als das tiefe unterholz mit brennnesseln und dornen. ganz zu schweigen von der fußgängerzone, die kommt einem dann geradezu absurd vor. da mutiert der mensch in der wattierten daunenjacke mit seinen weihnachtseinkaufstüten glatt zum dschungel. oder ein bundesparteitag, der für mich immer mehr die form eines neodadaistischen treffens einnimmt. da beschäftigt man sich dann mit erinnerungsfetzen, bei denen man sich fragt: kenne ich diese ästhetischen entwürfe nicht schon von honecker? mit großen tafeln und videoleinwänden wie beim abendmahl, wo der redner in fünf mal sechs meter größe über den köpfen der zuhörer schwebend kathedralenartig und stalinistisch aufgemotzt erscheint? das unangenehme daran: die jeweiligen glauben sich das plötzlich selber. dadurch kriegt es etwas besonders absurdes."

[ jörg immendorf in galore vol. 6 ]

lesenswertes, tolles interview insgesamt. (überhaupt macht sich die galore so langsam. trotz visions-background, trotz monatlicher erscheinung, trotz seltsamer typo, trotz der tatsache, daß ich alert immer noch vermisse und max dax nunmal nicht für galore schreibt.) kaufen und lesen, bitte.

[ frank l. | 2005-02-20 | 02:56 | # ]

mtv liebt günther

couple sitting in a clean white living-room, reading

(via)

[ frank l. | 2005-02-19 | 12:47 | # ]

 

// !