happy kopfschmerzday

seit einiger zeit schild auf der apo-theke (hammer-wortspiel, ich weiß) bemerkt, aufschrift "jetzt auch geschenkverpackungen". mich (kurz) gefragt, gegen welche art von krankheit geschenkpapier helfen soll und auf welche art dieses angewendet werden soll, mich nach wenigen sekunden ebendieser überlegung aber schon für ausreichend unoriginell gehalten und nach anschließendem kurzen schwenk über klassischen kulturpessimismus sowie einen abstecher ins fach "wieso eigentlich kultur-? existiert der begriff medizinpessimismus schon? bzw. 'gesundheitsmieselaune' auf talkshowdeutsch?" dann recht schnell bei debilem grinsen meinerseits während der schildbetrachtung und wissend-sympathischem wortlosen angelächeltwerden seitens der apothekerin (ca. mitte 20, ganz fiese kombination aus dunkelhaarig, sommersprossen und stupsnase) angelangt.
mit liebevoll-geschenkverpackter schachtel aspirin (n1) nach hause gehüpft, dort schon vor der einnahme keine kopfschmerzen mehr gehabt. da sag' noch mal jemand was gegen die gesundheitsreform.

[ frank l. | 2005-04-14 | 22:09 | # ]

och nööe. ..

och nööe.

[ frank l. | 2005-04-14 | 19:44 | # ]

unfortunate animal of the month club – "something dreadful in the mail each month to brighten your life"

"i do not make the same unfortunate animal for everyone each month, oh, no. i look at each person's emails, and i think of all the clues i have about them: name, address, handwriting if i have a sample, email style, any hints of personality i am given. i make sure they will not get the same colour or style each month, and, finally, i listen to the rabbits and make a wild guess as to which thing to send them this month – then i go out and make it. the same care is taken in wrapping, and with the notes. i have sent whacked things on a whim only to hear back that it was the most perfect thing ever. don't expect miracles, but know that this is not a flower-of-the-month where in june everyone gets roses: this is the real deal, where i strive for certain expressions of the face and nuances of limb-twisting on an individual basis."

[ frank l. | 2005-04-13 | 11:38 | # ]

dort mal hingehen tun, wenn dann gerade zufällig in der nähe seiend:

achtung berlin / new berlin film award ist das neue festival für filmproduktionen aus und über berlin und findet erstmals vom 14. bis 17. april 2005 im hackesche-höfe-filmtheater statt. // in berlin highlights präsentiert achtung berlin aktuelle und herausragende spiel- und dokumentarfilme aus berlin / brandenburg – unabhängig von thema und länge. // towards berlin zeigt, wie sich filmschaffende aus der ganzen welt thematisch mit berlin auseinandersetzen und ihre eigenen perspektiven auf die stadt und ihr erscheinungsbild eröffnen."

und im rahmen ebendessen dann vor allem:

filmpostkarte '7 tage im leben ..'

"7 tage im leben meiner freunde".
donnerstag, 14.4., 2015 uhr in obendiesergenannten location.

[ frank l. | 2005-04-11 | 18:08 | # ]

carpark north – human

verdammt gute chancen auf den "beeindruckendstes video des jahres, das den titel schon im april bekommen hat" -award 2005:

human (quicktime, 16 mb)

(von einer band namens "carpark north", von der offenbar nicht nur ich bisher nichts gehört hatte.)

(via)

[ frank l. | 2005-04-11 | 12:12 | # ]

2step ist wieder da! weitersagen.

alles kommt wieder. weihnachten. ostern. und auch 2step. wir nehmen das seinerzeit für den grimme-preis nominierte viva-zwei-format ins programm. 2step läut jetzt samstags und mittwochs jeweils um mitternacht auf viva plus. da werden sich einige menschen freuen.

(24 uhr ist gemeint, nicht 0 uhr.)

jetzt fehlen dann also jedenfalls nur noch electronic beats, wah^2, 2rock und vor allem zwobot. los!

[ frank l. | 2005-04-11 | 02:03 | # ]

tagebuch eines formulierungs-kretins

"an tagen wie heute fühl' ich mich immer so vierspurig", sagte f., und versuchte dabei mit einem leider eher schlecht improvisierten opferrollen-timbre dezent darauf hinzuweisen, daß sich seine metapher nicht auf eine autobahn, sondern auf eine studio- bzw. audioaufnahme bezog. ich sagte nichts, sondern blickte weiter an ihm vorbei in richtung fenster, um den eindruck zu erzeugen, ich hätte ihm nicht zugehört. mein desinteresse wiederum nahm f. nicht zur kenntnis und redete weiter. einige abers, oh weis, andererseitse und obwohls drangen bis zu mir durch, ich streute hin und wieder ein mmhm oder ein hmmmhm ein und wartete darauf, daß f. endlich aus seinem selbstmitleid herauskletterte – oder daß sich das dunkelhaarige hasi vom tisch schräg gegenüber doch endlich mal zu uns umdrehte, um mir zu bestätigen, daß sie auch von vorn so hübsch lächeln konnte wie ich es mir von hinten erhoffte und es ihr von der indirekten beobachtung über die spiegelnde fensterscheibe hinweg zutraute. nichts davon geschah, die nichtigkeitsrelevanzblase schwebte statt dessen weiter über der szene wie eine 2qm-miniregenwolke (umringelt von sonnenschein) über einem oppositionspolitiker in der provinztageszeitungspolitkarikatur; und während ich noch darauf wartete, umgeblättert zu werden, stellte mir f. irgendeine frage, was ich wiederum und habermals nicht an der eigentlichen formulierung, sondern nur am zerebralen echo der seltsamen intonation und der verdächtigen pause bemerkte, das gerade innerhalb meiner schädelbegrenzungen gegen die weiteren überlegungen über die zu erwartende nasenform der dunkelhaarigen vom tisch gegenüber um den highscore beim gedanken-pong wettstritt. und verlor. ich frug gegen, und hoffte, f. mit "auf wie alt würdest du die dunkelhaarige dort schätzen?" einerseits geistige bodenhaftung zu verleihen und mich andererseits aus meiner überaus miesen zuhörerschaft elegant hinauszuwinden. "moment, ich frag' sie einfach", sprach's, stand auf und ging zu ihr hin. in diesen momenten erstaunte er mich nicht nur, in diesen momenten war ich geschockt. wenn ich einmal groß bin, wollte ich auch so cool sein können.

(file under "kaputte anfänge für den nie geschriebenen roman", version 0.3 beta.)

[ frank l. | 2005-04-11 | 01:40 | # ]

spinatspätzle mit weißweinnote is the new grüne nu ..

spinatspätzle mit weißweinnote is the new grüne nudeln in käsesauce.

[ frank l. | 2005-04-08 | 14:53 | # ]

paradigmargh

"daß er schrieb, wußte ich, und daß er sich dafür schämte, war spürbar. einmal traute ich mich, ihn zu fragen, was er denn schreibe. konrad sagte (und jetzt zum beispiel referiere ich nur sinngemäß, nicht wörtlich): nichts, nichts, nur ein bißchen privat, nur sozusagen therapeutisch. – und nach einer pause sagte er unvermittelt: weißt du, all diese verstohlenen schreiber mit ihren schubladisierten a4-blättern, diese lehrer vor allem (aber auch undsoweiter), diese nebenherliteraten, die den durchschnitt um genau jenen millimeter überragen, der nötig ist, um die eigne mittelmäßigkeit wahrzunehmen und an ihr leiden zu können .. widerwärtig, jämmerlich!"

[ markus werner, zündels abgang ]

[ frank l. | 2005-04-05 | 21:54 | # ]

trostkloß(, der):

1) altmodisch-leckeres mittagessen drinnen (vgl. "wie bei muttern") während trüben regenwetters draußen;

2) beklemmendes gefühl der sprachlosigkeit beim anhören alter eigener mixtapes und sichten dazugehörender erinnerungsschnappschüsse ("einen trostkloß im hals haben");

3) der seelische zustand direkt nach (1) und/oder (2) ("sich trostkloß fühlen").

[ frank l. | 2005-04-05 | 13:57 | # ]

2.8 mb

die schwanitzsche gesamtbildung paßt übrigens vollständig und ziemlich genau auf zwei 3.5"-hd-disketten. (schade allerdings, daß es heutzutage kaum noch diskettenlaufwerke gibt.)

[ frank l. | 2005-04-05 | 03:23 | # ]

icq2go sourcecode

ich weiß nicht, ob dieses osterei schon länger in der flash-version von "icq2go" versteckt ist, zufällig entdeckt hab' ich's erst vor ein paar tagen:

icq2go - view source - screenshot

ein menüpunkt namens "view source" im flashigen kontextmenü, der den neugierigen newbie in einem weiteren popup-fenster auf die seite mit der sprechenden adresse http://www.icq.com/icq2go/source.txt führt ("oh my god!!11 ich hab' icq gehack0r7!!11!") – wo er einen wunderbaren, äh, "sourcecode" ebendieser flash-variante zu sehen bekommt:

rem initialize contact list
10 cls
rem cls added by dfl 10 dec 2003
(...)

humor ham'se ja offensichtlich, diese icq-hasis.

[ frank l. | 2005-04-04 | 18:11 | # ]

april skies

"mit 'april skies' ist zum ersten mal ein deine-lakaien-cd mit kopierschutz veröffentlicht worden. unser ziel war es, dies zu verhindern, so wie wir das schon bei der 'white lies'-cd geschafft hatten. allerdings gab es dieses mal keine möglichkeit, die aus großbritannien vom mutterkonzern emi diktierte politik auszuhebeln. (...)

gruß und entschuldigung,
alexander veljanov / deine lakaien"

ungern und entsprechend selten das eigentlich viel zu inflationär eingesetzte wort "respekt" verwendend, aber diesmal, weil angebracht, eine ausnahme machend: ich.

[ frank l. | 2005-04-03 | 23:50 | # ]

 

// !