movie symbolism

dachte ich's mir doch …

mission:impossible 2 symbolism: recurring doves

aber ich nehm' das jetzt mal als kompliment.

[ frank l. | 2002-07-24 | 18:31 | # ]

klaus kinski

"man traf sich am frühen sonntagmorgen. klaus kinski ließ sich von kameramann wolfgang kletsch das filmen erklären und drehte in eigener regie bei bester laune seine frau. dann kam das interview."

[ frank l. | 2002-07-24 | 14:37 | # ]

0180506033419453

gibt's wirklich leute, die sich solche irrsinns-nummern auf ihre visitenkarten drucken?

[ frank l. | 2002-07-24 | 14:23 | # ]

auflösung

so ziemlich das einzige produkt, bei dem eine geringere auflösung jetzt als feature verkauft wird, dürfte wohl klopapier sein.

[ frank l. | 2002-07-24 | 14:15 | # ]

the mexican

"can i ask you a question? it's a good one, so think about it. if two people love each other, but they just can't seem to get it together … when do you get to that point of 'enough is enough'?"

"never."

sehr sehr schöner film übrigens. hätte ich vorher nicht gedacht. i mean, julia roberts and brad pitt in a road-movie, come on … what a horrible idea for a chick-flick is this? didn't believe the opposite until i watched it. aber wenn die filmempfehlungen schon mit den worten "ich weiß, daß dir der bestimmt gefallen wird" eingeleitet wird …

[ frank l. | 2002-07-23 | 12:15 | # ]

"wasserspeier"

gargoyles & architectural designs in nyc.

[ frank l. | 2002-07-23 | 01:08 | # ]

katse

hier in der straße wohnt eine hübsche, graue katze. keine ahnung, wem sie gehört – aber "gehören" kann eine katze ja sowieso nie jemandem. diese katze legt sich, sobald es kalt draußen ist, auf vorgewärmte motorhauben der hier parkenden autos. ein bild für die götter, respektive für mich, wenn ich sie vom balkon aus beobachte. an manchen tagen sieht man sie gar nicht, an anderen rennt sie ruhelos die straße auf und ab, vielleicht auf jagd nach einem vogel, vielleicht etwas anderes, vielleicht … aber immer wieder sieht man sie auf den motorhauben sitzen. sich ausruhen. mit einem nicht unbedingt zufriedenen und glücklichen, aber doch zumindest beruhigten gesichtsausdruck.

ich "kenne" diese katze nicht, ich weiß nicht, wie es ihr geht, und ich verstehe sie wahrscheinlich auch nicht mal ansatzweise – abgesehen von kurzen unterhaltungen zwischen uns, wenn ich sie nachts treffe und ihr vom balkon aus dann ein abendessen zuwerfe (und selbst dann bleibt sie recht still, mir gegenüber). und sie "kennt" mich wahrscheinlich auch nicht besser. und doch merke ich, daß ich anfange, sie zu suchen, wenn ich sie ein paar tage nicht mehr gesehen habe. ich muß nur sehen, daß sie noch da ist, dann bin ich wieder beruhigt. und habe einen gesichtsausdruck, den ich wahrscheinlich auch auflegen würde, wenn ich mich auf einer motorhaube wärmen könnte. oder müßte.

[ frank l. | 2002-07-23 | 01:05 | # ]

leute gibt's …

… die fahren sogar ihre kekse spazieren.

[ frank l. | 2002-07-23 | 00:46 | # ]

blöde ideen, teil 1

eine ziemlich blöde idee ist es auf jeden fall, (a) nachts um kurz vor drei (b) bei einem losfahren wollenden auto an die scheibe zu klopfen und mit den worten "ich bräuchte dringend geld zum telefonieren, kann ich dir vielleicht eine s-bahn-fahrkarte verkaufen?" den fahrer anzusprechen. nach kurzer nachdenksekunde war es dem antragsteller dann aber wohl selbst klar, daß die punkte a und b beim zweiten teil seines anliegens nicht unbedingt unterstützend wirkten. der erste teil war aber okay, geld hat er trotzdem bekommen. schien ein netter und verzweifelter kerl zu sein. genau wie ich.

[ frank l. | 2002-07-23 | 00:44 | # ]

könnte es sein …

… daß sich die anzahl der auf der windschutzscheibe zerschmetterten mücken bei einer nächtlichen durch liebeskummer verursachten fahrt mit 250 über die autobahn proportional zur anzahl der "brechungen" im eigenen herz oder zur anzahl derer im herz des partners verhält?

"do me a favour while i'm hanging here …" – calexico.

und ich halte es immer noch für ein zeichen, daß meine karre in süd-nord-richtung (weg von daheim) regelmäßig laut tacho die 250 schafft, aber in nord-süd-richtung (zurück nach hause) grundsätzlich nicht über 230 kommt. ebene strecke, windstill, kurvenfrei.

spooky. schon immer gewesen.

[ frank l. | 2002-07-23 | 00:37 | # ]

jetzt nicht, schatz.

ich gestehe – ich bin ein jetzt–nichtkäufer. es mag schlimmeres geben im leben (hey, ich hab' aber auch das ellen-feiss-video noch nicht gesehen, das ist doch schonmal was!), aber … als ich früher die süddeutsche noch gelesen habe, ein paar wochen lang (was ich jetzt nicht mehr tue, denn als student hat man bekanntlicherweise für solch nebensächliche dinge wie zeitunglesen keine zeit, sondern beschränkt sich auf eine informationsillusion mitttels spiegel online, heise ticker, titanic, c't und de:bug), war das "jetzt" ungefähr genauso prickelnd wie die tv-beilage im stern. um mal fair zu bleiben: ich hab' das ding meist lieber gelesen als besagte tv-beilage, aber dieses qualitätsmerkmal haben auch einige andere printmachwerke abbekommen. nein, ernst beiseite: ich hab' nie verstanden, was daran so toll, eigenständig, revolutionär, anti, pop, genial sein soll – es war für mich eben immer nur "die bunte beilage".

mittlerweile, nach diversen nachrufen ("nach! nach!"), fürchte ich aber fast schon, nun etwas verpaßt zu haben. und das meine ich nicht zynisch, überheblich oder sonstwie unernst. möglicherweise bin ich damals in all der hektik an das ding falsch rangegangen, möglicherweise hab' ich nur 3 schwache wochen erwischt, möglicherweise ist inzwischen alles anders (gewesen), möglicherweise … ist jetzt auch der montag schon um und die sagenumwobene letzte ausgabe bleibt mir verwehrt. schade, glaube ich.
vielleicht doch mal bei ebay schauen, in den nächsten wochen.

[ja, ich weiß, daß es die siebenundibzig "gründe" auch im netz gibt. aber wer sich mit sowas zufrieden gibt, brennt sich auch mp3-cd's für seine sammlung.]

[ frank l. | 2002-07-23 | 00:14 | # ]

blöde antworten auf blöde fragen, teil 1

spiegel online: haben sie nach der zieldurchfahrt geweint?
michael schumacher: ja, ich war sehr bewegt und aufgewühlt.

[ frank l. | 2002-07-22 | 12:04 | # ]

außergewöhnliche pläne, teil 1

mal mit dem rechten fuß aufstehen.

[ frank l. | 2002-07-22 | 12:01 | # ]